ANZEIGE

Dirty Little Secrets: Doku-Serie deckt unangenehme Geheimnisse der Musikindustrie auf

Früher war alles besser – vor allem im Musikgeschäft. Die Leute haben noch Tonträger gekauft, waren häufiger auf Konzerten, haben ihre Lieblingskünstler/innen mehr unterstützt, es war einfach mehr da und alle hatten mehr davon. Oder? Na ja, nicht ganz.

Teaserfoto: BR-Bild

Die Doku-Serie „Dirty Little Secrets“ des Bayrischen Rundfunks stellt solche fast schon allgemein gültigen Narrative, Halbwissen, Zahlen und Annahmen auf den Prüfstand und stößt dabei auf allerlei, gelinde gesagt, interessante Zusammenhänge. Mit investigativem Journalismus und sympathischem DIY-Charme beleuchten die Filmemacher/innen vor allem zwei der größten Player im Musikgeschäft: Spotify und Eventim.

Schnell wird klar: Es gibt dubiose Machenschaften im Musikgeschäft. Die Band OK KID zum Beispiel formuliert ihre Antwort auf die Frage, wie lange sie schon von ihrer Musik leben so, dass sie es seit über 10 Jahren schaffen, sich im Haifischbecken der Musikindustrie so durchzubeißen, dass sie zumindest überleben. Klar soweit?


Die Gründe dafür sind vielfältig und werden in den drei Folgen und mit 90 Minuten Gesamtspielzeit sehr kurzweiligen Dokumentationsreihe nach und nach aufgedeckt. Unfaire Abrechnungsmodelle, geheime Verträge zwischen großen Labels und Spotify, falsche Künstlerprofile, gekaufte Streams und ein monopolisierter Ticketmarkt sind nur einige wenigen Themen, auf die Dirty Little Secrets eingeht.

Belegt wird das anhand verschiedener Quellen. Vom ehemaligen Universal-CEO über Peter Maffay und Rocko Schamoni bis hin zu erfolgreichen Bedroom-Producern werden Informationen und Fakten geliefert, um schnell zu merken: Da liegt einiges im Argen.

Die Doku zeigt anschaulich: In der aktuellen Musikindustrie steckt mehr Geld denn je, aber die Verteilung konzentriert sich auf die ohnehin schon größten und einflussreichsten Player, die aufgrund ihrer Omnipräsenz in Nutzerkreisen quasi unmöglich zu boykottieren oder anzugreifen sind.

Wer also ein bisschen mehr erfahren will darüber, wie genau die wichtigsten Geldströme und Machtverhältnisse im modernen Musikgeschäft funktionieren und wo es nicht mit (ge)rechten Dingen zugeht, dem sei diese Doku hiermit wärmstens ans Herz gelegt.

Musikstreaming – sind Spotify & Co. fair für Künstler? Artikelbild
Musikstreaming – sind Spotify & Co. fair für Künstler?

Wie die Ausschüttung bei Spotify & Co. funktioniert, warum gerade Independent-Künstler unter der Abhängigkeit von den Plattformen leiden, wie Streaming das gesamte Musikbusiness verändert – und wie es auch anders ginge.

13.05.2019
3,7 / 5
1
6 Märchen über die Gema Artikelbild
6 Märchen über die Gema

In den letzten Jahren hat das Image der Gema ganz schön gelitten und es haben sich einige Märchen verbreitet.

01.12.2017
1 / 5
6
Hot or Not
?
2308_Dirty_Little_Secrets_1260x756_v03 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Profilbild von Don Promillo

Don Promillo sagt:

#1 - 30.09.2023 um 10:31 Uhr

1

Sehr interessante Doku. Sehenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • MAYER EMI Vibes Performance Demo (no talking)
  • Sonor | AQ2 Bop Set RWH | Sound Demo
  • Rupert Neve Designs Master Bus Transformer "MBT" – Quick Demo (no talking)