Native Instruments stellt Traktor X1 MK3 DJ-Controller vor

Native Instruments bringt einen neuen DJ-Controller für die hauseigene Traktor DJ-Software auf den Markt, den Traktor X1 MK3. Und dieser tritt in große Fußstapfen, schließlich prägten die beiden Vorgängermodelle X1 und X1 MK2 unter anderem die DJ-Controller-Kultur mit und gehörten zu den Top-Produkten, die der Hersteller im Laufe der letzten 15 Jahre produziert hat. Folglich verwundert es nicht, dass in der neuen Version einige funktionale und technische Updates eingezogen sind, wie beispielsweise 5 (!) OLED-Displays, ein Dreifach-Hub, RGB-Buttons …

… und viel Freiraum für Mapping-affine Protagonisten in Form eines speziellen Konfigurations-Tools. Obendrein wird der X1 standesgemäß mit einer Traktor-Vollversion im Schlepptau ausgeliefert. Schauen wir uns das Gerät einmal etwas näher an.

Laut NI ist dies übrigens der Auftakt zu einer Reihe neuer Produktveröffentlichungen in diesem Herbst …

Native Instruments Traktor X1 MK3
(Bild: Native Instruments)

Traktor X1 MK3 DJ-Controller

Wie seine berühmten Vorgänger ist der Controller in zwei Hauptbereiche unterteilt. Unten findet sich die Transport-Sektion inklusive Sync, Hotcues und dergleichen. Oben logieren die Drehregler und Tasten für Effekte und Effektzuweisung nebst drei neuen OLED-Anzeigen, die euch Informationen zu aktivierten Effekten, Effektrouting und Parametern geben. Sehr praktisch. 

Schick anzusehen sind die nun runden Buttons, welche in diversen RGB-Farben illuminieren können und dementsprechend auch individuelles Output-Lighting zulassen dürften. Auf Beschriftung wurde gänzlich verzichtet, kann man doch den Displays die unterschiedlichen Informationen gestochen scharf entnehmen.

Neuer Mixer-Modus

Der neue Mixer-Modus ermöglicht es DJs zudem, mit einem einzigen Tastendruck von den Effekten zu den Mixer-Modus-Features zu wechseln. Hier lassen sich dann EQs und Kanalpegel steuern und auf den Displays überwachen.

Native Instruments Traktor X1 MK3
(Bild: Native Instruments)

Die mittlere Teil des Controllers ist mit vier Encodern bestückt, davon zwei Loop-Encoder und auch wieder je ein Browser-Encoder pro Deck wie beim X1 MK1. Die beiden Displays in der Mitte zeigen auf Wunsch die Tracktitel, Laufzeiten, einen Fortschrittsbalken  oder Loopgrößen an. Wer mag kann die Anzeigen innerhalb der Traktor-Software einstellen. 

Ein besondere Eycatcher verbirgt sich zudem in der transparenten Bodenplatte, die einen Blick auf die Platinen-Unterseite zulässt. Habt ihr den X1 mit eurem Rechner und Traktor verbunden, gibt es hier eine LED-Lightshow, die zudem auch als Ambient- bzw. Grundbeleuchtung in dunklen Umgebungen nützlich ist.

Native Instruments Traktor X1 MK3
(Bild: Native Instruments)

Noch ein Blick auf die Rückseite des X1 MK3. Hier findet sich neben dem USB-Port fürs Laptop auch ein Dreifach-Hub, für das ein Netzteil mitgeliefert wird.

Native Instruments Traktor X1 MK3
(Bild: Native Instruments)

Konfigurationstool des Traktor X1 MK3 DJ-Controller

Last but not least sollte noch erwähnt werden, dass es ein umfangreiches Konfigurationstool innerhalb von Traktor geben wird, das euch über ein Dropdown-Menü erlauben soll, viele der Traktor-Funktionen auf die einzelnen Bedienelemente zu mappen, sodass ihr euren Performance-Controller ganz individuell auf eure Bedürfnisse abstimmen könnt. 

Traktor Pro 3 ist mit dabei

Der X1 MK3 wird zudem mit der neuesten Version von NIs DJ-Flaggschiff Traktor Pro 3 ausgeliefert. Die beliebte DJ-Software ermöglicht das Mixen auf vier Decks, bietet DVS-Funktionalität, Werkzeuge zur Klangformung, professionelle Audioqualität und eine klare und intuitive Benutzeroberfläche, dazu sehr gutes Time-Stretching, einen verbesserten Limiter, eine große Auswahl an Effekten und eine Vielzahl an Optionen zur Anpassung des Mixing-Workflows.

Kontrol X1 zum Dritten

Ich finde es klasse, dass Native Instruments den X1-Controller um neue Funktionen erweitert, die einerseits den Workflow optimieren und es dem DJ erlauben, die Funktionen der DJ-Software in einem kompakten Format zu steuern. Andererseits aber gewährleisten, dass der Anwender auf unkomplizierte Weise sein spezielles Lieblingsmapping konfigurieren kann. Wer den X1 kennt, weiß, was er hier bekommt und welches Potenzial in dem Update liegt.

Auch User, die mit Traktor an einem DVS DJ-Mixer oder Rotary-Pult auflegen, könnten daran Gefallen finden und sich die neue Ausgabe zulegen. Und natürlich passt der neue Controller auch prima ins kleine Setup mit externer Soundkarte. Oder in den Verbund mit alten Kommilitonen (Z1, X1, F1) oder zukünftigen Entwicklungen …

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Traktor X1 MK3 Preis und Verfügbarkeit

Die Pre-Order läuft ab sofort für 299,- Euro. Ausgeliefert werden soll dann am 20. September.

Weitere Informationen auf der NI-Website

Hot or Not
?
Native Instruments Traktor X1 MK3

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Profilbild von DJ Short-Cut

DJ Short-Cut sagt:

#1 - 31.08.2023 um 09:16 Uhr

0

Hi Bondeo-Team! Ihr seid die erste Plattform die darüber berichtet, dass dieser Controller ein Auftakt zu weiteren neuen Hardware-Produkten von Native darstellt. Das würde mich seeeeeehr glücklich machen. :-) Habt Ihr diese Info direkt aus dem Hause Native Instruments? Ich hoffe immer noch auf eine MK2 Version meines geliebten Z2-Mixers. Grüße!

    Profilbild von Thomas Waschko

    Thomas Waschko sagt:

    #1.1 - 13.09.2023 um 14:53 Uhr

    0

    Die Hoffnung stirbt zuletzt. Manchmal sind es Kleinigkeiten, die einen Ausschlag geben. In dem etwas surrealen Promo - Video des X1 MK3 "blitzte" kurz ein Allen & Heath Xone 96 als Transport- Mixer auf, da der X1 MK3 über keine Soundkarte verfügt. Das ist für Native Instruments unüblich - lässt aber über einen Traktor Z2 MK2 denke ich schon sehr tief blicken. Scheinbar spielt man nicht mit dem Gedanken einen Flagship- Mixer zu installieren. Strategisch schlecht gemacht in diesem Promo.

    Antwort auf #1 von DJ Short-Cut

    Antworten Melden Empfehlen
Profilbild von Marc

Marc sagt:

#2 - 02.09.2023 um 13:33 Uhr

0

Warum hat den der CUE mit dem SYNC Button im Vergleich zum MK2 die Position gewechselt. CUE ist doch mit das wichtigste was es an einem DJ Controller gibt :-(

    Profilbild von Thomas Waschko

    Thomas Waschko sagt:

    #2.1 - 13.09.2023 um 14:56 Uhr

    0

    Was dazu kommt. Native Instruments hat es nicht geschafft alle 8 CUE Points auf einer Seite abzubilden. Wieder wird man wohl die CUE Points 5 - 8 wieder über SHIFT bedienen müssen. Das hat der XONE K2 geschafft - vor elf Jahren!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Mixcloud stellt Mixcloud Tracks vor
News

Mixcloud bietet mit „Tracks“ erstmals die Möglichkeit, einzelne Songs hochzuladen und zu monetarisieren. Damit tritt die bislang nur als Host für DJ-Mixes und Livestreams bekannte Plattform in direkte Konkurrenz mit Soundcloud und anderen Streaming-Anbietern.

Mixcloud stellt Mixcloud Tracks vor Artikelbild

Mixcloud war und ist bislang der kleinere, unbekanntere Konkurrent von Soundcloud. DJs nutzen Mixcloud vor allem, weil der Musikservice es erlaubt, lange DJ-Sets kostenlos und ohne rechtliche Probleme hochzuladen und zu teilen. Trotzdem ist Soundcloud beim Publikum einfach das viel bekanntere Portal und spielt mittlerweile in der Liga der Streamingdienste wie TIDAL oder Spotify mit, weil dort nicht nur DJ-Mixes, sondern auch einzelne Tracks verfügbar sind.

Hercules stellt DJControl Inpulse 200 MK2 vor
News

Nun hat es auch das kleinste Modell der Hercules DJControl Inpulse-Serie in die zweite Generation geschafft. Der 200 MK2 ist mit DJUCED und Serato DJ Lite kompatibel und bietet exklusive neue Funktionen wie STEMS.

Hercules stellt DJControl Inpulse 200 MK2 vor Artikelbild

Nachdem Hercules vor einiger Zeit mit dem DJControl Inpulse 300 in die zweite Runde ging, kommt nun der Inpulse 200 MK2 zum Zug. Der DJ-Controller wendet sich an Anfänger und funktioniert von Haus aus mit Serato (Lite) und DJUCED. Er kommt mit integriertem Audiointerface, bietet u.a. einen 2-Kanal-Mixer mit Filter, dazu Jogwheels, Loops und Performance Pads. Insgesamt vier Pads pro Seite und ebensoviele Modi (Hotcues, Effekte, Sampler, Stems) lassen sich hier für kreative Mixe und Transitions nutzen. 

ECLER stellt Paradise Garage inspirierten WARM4 Rotary DJ-Mixer vor
News

Nach dem Erfolg des ECLER WARM2 darf sich die DJ-Gemeinde nun auf die vierkanalige Ausgabe WARM4 freuen. Der Rotary-Mixer bringt zudem neue Features mit, u.a.  einen Subharmonic Synthesizer, inspiriert vom New Yorker Club Paradise Garage.

ECLER stellt Paradise Garage inspirierten WARM4 Rotary DJ-Mixer vor Artikelbild

ECLER WARM4 Rotary DJ-Mixer ist gelandet. Nach dem Erfolg des Ecler WARM2 darf sich die DJ-Gemeinde nun auf eine vierkanalige Ausgabe freuen, handgefertigt in Barcelona. Doch statt einfach nur zwei Kanäle hinzuzufügen, stattet der Hersteller das Gerät zudem mit einigen Features aus, die der kleine Bruder nicht zu bieten hat. Allen voran ein subharmonischer Synthesizer.

MasterSounds stellt limitierte BLU-Edition DJ-Mixer, Turntables und FX vor
News

Streng limitierte Sondereditionen: MasterSounds BLU-Edition DJ-Mixer, Effektgerät und Turntable sind gelandet.

MasterSounds stellt limitierte BLU-Edition DJ-Mixer, Turntables und FX vor Artikelbild

MasterSounds und Union Audio feiern 15 Jahre Partnerschaft und stellen eine streng limitierte Sonderedition vor. Die MasterSounds BLU-Edition, eine Kombi aus DJ-Mischpult und Effektgerät. Von jeder Edition wurden nur 15 Exemplare hergestellt.Professionell in mattem Blau pulverbeschichtet und mit goldenen 01-15-Grafiken und handnummerierten Editionsschildern versehen. Zusätzlich erblickt eine limitierte Auflage des MasterSounds SL in Blau das Licht der Welt: ein Paar SL-1200MK2 und ein Paar SL-1210MK2.

Bonedo YouTube
  • Gamechanger Audio Plasma Voice Sound Demo (no talking)
  • MAYER EMI Vibes Performance Demo (no talking)
  • Black Corporation KIJIMI MK2: SUPERBOOTH 24